Was genau ist mein Anliegen?

An erster Stelle ist es mir natürlich wichtig, dass Sie sich in Ihrer Zeit, in der wir uns begegnen wohl fühlen. Wir können uns Unterhalten, Lesen, Malen, Weben, Schminken, Karten spielen, uns Witze erzählen, Backen, in den Wald gehen, gemeinsam Einkaufen oder miteinander Schweigen. So, wie Sie es sich wünschen und Ihnen möglich ist. Es ist Ihre Zeit!

Wenn man in einer Situation ist, in der es einem schwer fällt Menschen in sein Leben zu holen, ist es mutig sich an einen fremden Menschen zu wenden und zu sagen: "Komm doch mal Vorbei!" Es zeigt mir, dass Sie sich etwas bedeuten und versuchen sich selbst etwas Gutes zu tun. Das ist so wichtig.

Gemeinsam können wir auch schauen, welche Möglichkeiten es für Sie gibt, sich wieder an unterschiedliche Aktivitäten zu beteiligen, vielleicht ein Hobby neu zu entdecken oder gleichgesinnte Menschen zu finden.

Manchmal helfen kleine Schritte. Johann Wolfgang von Goethe sagte einmal: "Wer sichere Schritte tun will, muss sie langsam tun." Ich sage dazu gerne noch: " ... und es darf dabei auch Freude machen."

Das Leben hält immer noch Überraschungen für uns bereit!

Ich freue mich auf unsere Begegnung!

Startseite


Rahmen